Clever-News

US-Präsident Obama genehmigt Luftangriffe im Irak

Nach langem Zögern hat der amerikanische Präsident Obama „gezielte Operationen“ gegen die Dschihadistengruppe „Islamischer Staat“ (IS) im Irak angeordnet. Zuvor hatte der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen den Vormarsch der Terroristen verurteilt. US-Präsident Barack Obama hat Luftangriffe auf IS-Terroisten genehmigt. Das Militär werde wenn nötig den Schutz der geflohenen Zivilbevölkerung und amerikanischer Militärberater vor Ort mit „gezielten Luftangriffen“ unterstützen, sagte Obama am Donnerstagabend in Washington. Allerdings gehe es auch darum, einen Völkermord an den im Sindschar-Gebirge eingeschlossenen Jesiden zu verhindern, sagte er. Dazu hätten die Extremisten aufgerufen, indem sie die religiöse Minderheit vor die Wahl stellte, zum Islam zu konvertieren oder zu sterben. Angesichts solcher Drohungen könne sich die USA nicht blind stellen. Die Luftschläge gelte nicht dem Irak oder seiner Regierung, sondern der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS), die die Bevölkerung bedroht. Namentlich rund 40.000 Flüchtlinge der religiösen Minderheit der Jesiden die auf dem Berg Sindschar nahe der syrischen Grenze in der Falle sitzen und den Tod fürchten. Die religiöse Minderheit der Jesiden stammt aus dem Irak, Syrien, der Türkei und Iran. Die Jesiden sind Kurden und leben vor allem in der Gegend um die nordirakische Stadt Mossul und im nahegelegenen Sindschar-Gebirge. Wegen Verfolgung, Diskriminierungen oder Anfeindungen in ihren Heimatländern sind viele ins Ausland geflohen. Genaue Angaben zur Zahl der Jesiden weltweit gibt es nicht. Schätzungen variieren zwischen 300.000 und 800.000.

Barack Obama

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: