Clever-News

NATO beschliesst schnelle Eingreiftruppe

Die Nato hat die Schaffung einer sehr schnell einsetzbaren Truppe beschlossen, um innerhalb weniger Tage auf Bedrohungen reagieren zu können. Dies teilte Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen im walisischen Newport mit. So eine Truppe gibt es eigentlich bereits. Sie hat auf dem Papier eine Sollstärke von 25.000 Mann und soll innerhalb von 30 Tagen einsatzbereit sein. Doch die seit 2004 existierende Truppe ist noch nie eingesetzt worden. Jetzt soll sie laut Rasmussen eine „Speerspitze“ bekommen. Etwa 3000 bis 5000 Soldaten, die „innerhalb weniger Tage“ stationiert werden können. Mit der „Speerspitze“ signalisiert das Bündnis, dass es einen russischen Angriff auf seine östlichen Mitgliedsländer verhindern will. Grundsätzlich soll die Truppe aber überall einsetzbar sein. Falls die „Speerspitze“ eingesetzt wird, sollen die Soldaten nur mit leichtem Gepäck ausgerüstet sein. Fahrzeuge, Waffen, Munition und andere Ausrüstung werden den Plänen zufolge in möglichen Einsatzländern gelagert. Es ist jedoch fraglich, ob diese „high readiness joint taskforce“, so die Nato-interne Bezeichnung, in der Lage wäre, eine russische Intervention beispielsweise in Litauen abzuwehren. Dem Vernehmen nach handelt es sich hauptsächlich um Logistiker, die den späteren Einsatz von Kampftruppen vorbereiten sollen. Daher hält sich auch die Wirkung jener Massnahme, die die 28 Staats- und Regierungschefs der Nato beschlossen haben, in Grenzen.

BRITAIN-NATO-SUMMIT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: