Clever-News

Eidgenössische Abstimmungen: Alles bleibt wie gehabt

Im Schweizer Gesundheitssystem gibt es keinen Systemwechsel. Das Volk will am System mit mehreren privaten Krankenkassen festhalten. Die Initiative „Für eine öffentliche Krankenkasse“ scheitert am Volks- wie auch am Ständemehr. 19 Kantone sagen Nein. Zudem stimmten fast zwei Drittel der Stimmberechtigten Nein zur Einheitskasse, nämlich 61,9 Prozent. So das Schlussresultat. Auch die Gastro-Initiative scheiterte. Restaurants müssen auch in Zukunft acht Prozent Mehrwertsteuer abliefern, Take-aways nur 2,5 Prozent. Die Stimmbevölkerung hat die Initiative „Schluss mit der MwSt-Diskriminierung des Gastgewerbes!“ des Branchenverbands Gastrosuisse mit 71,5 Prozent Nein-Stimmen klar abgelehnt. Bei der Besteuerung des Gastgewerbes bleibt damit alles beim Alten.

Abstimmungen

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: