Clever-News

Halloween-Randalen und freundliche Monster

„Süsses oder Saures“, diese Worte hörten die Bewohner Bayerns oft in der Halloweennacht. Die Polizei musste vor allem wegen Ruhestörungen und Sachbeschädigung ausrücken. Viele jugendliche Gruppen nutzten Halloween, um zu randalieren.So auch in Burgrain, wo Kinder im Hausflur eines Mehrfamilienhauses einen Fussabstreifer anzündeten. Oder bei einer Halloween-Party, bei der ein Mann einem anderen eine Flasche ins Gesicht schlug. Insgesamt 50 Halloween-Einsätze zählt das Polizeipräsidium Oberbayern Süd. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 1500 Euro. Bei sechs Fällen wurden Halloween-Freunde festgenommen. In Unterfranken gingen ebenfalls die Geister um. So auch einige Teenager, welche eine Schubkarre einen Berg herunter schupsten. Diese krachte in ein geparktes Auto. Dazu wurde ein Sperrmüllsofa angezündet. Auch Gullydeckel wurden geöffnet. Kreativ waren die Halloween-Randalen alleweil. In der Oberpfalz wurden mehrere Briefkästen mit Böllern gesprengt. Zu weit gingen Jugendliche in Amberg. Sie randalierten auf einem Friedhof, rissen Pflanzen von Gräbern und schütteten Wachs von Grablichtern über die Grabsteine. Vielerorts ging es aber friedlich zu und her. Verkleidete Kinder läuteten an Haustüren und forderten artig Süsses. Zu kurz kamen sie nicht. „Ich war überrascht, wie gut vorbereitet alle Hausbesitzer waren. In unserer Gruppe waren neuen Kinder und keines kam zu kurz“, erzählt Vater Peter lachend.Unknown-1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: