Clever-News

Spanische Krankenschwester überlebt Ebola

Der erste Fall einer Ebola-Infektion von Mensch zu Mensch in Europa hat ein glückliches Ende gefunden. Die Madrider Patientin wurde nach einem Monat aus dem Spital in der spanischen Hauptstadt entlassen. Die Pflegehelferin Teresa Romero hatte sich um zwei Ebola-infizierte Priester gekümmert und sich dabei selbst angesteckt. Die erste Ebola-Infizierte Europas ist überglücklich, die schwere Krankheit überlebt zu haben. Doch gleichzeitig trauert sie um ihren Hund. Die spanischen Behörden hatten ihn vorsorglich einschläfern lassen. Die Behörden wollten das Risiko nicht eingehen, dass Exalibur möglicherweise das Ebolavirus weiter verbreitet und schläferten den Hund deshalb ein – trotz massiver Proteste und 400.000 Unterschriften. Bisher ist wissenschaftlich noch nicht belegt, ob Hunde überhaupt Ebola bekommen können.
Auch in einem Spital in Deutschland gab es erleichterte Gesichter. Der Ebola-Patient der Universitätsklinik Frankfurt sei über dem Berg, teilte das Institut mit. Er habe keine Viren mehr, werde allerdings noch etwa zwei Wochen in der Isolierstation der Universitätsklinik bleiben, um sich vollständig zu erholen. Der aus Uganda stammende Arzt, Vater von vier Kindern, war am 3. Oktober nach Frankfurt gebracht worden, er hatte sich bei einem Einsatz für eine italienische Hilfsorganisation in Sierra Leone infiziert.

Teresa Romero

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: