Clever-News

Niedlicher Baby-Otter lernt schwimmen

Gefunden wurde der noch namenlose, weibliche Seeotter an der kalifornischen Küste von Spaziergängern. Der Zustand von „Pup 681“ – Welpe 681 – sei sehr kritisch gewesen, sagen die Zoologen. Dem Aquarium zufolge gehört sie zu einer seltenen Unterart der Seeotter und wog nicht einmal ein Kilogramm. Man entschied sich, das Tierchen zu retten. Die Pfleger im Zoo von Chicago versorgen das Junge rund um die Uhr. Und machen es mit seinem künftigen Lieblingselement vertraut. Mit inzwischen fast drei Kilo Lebendgewicht sollte der Kleine das lernen, was Otter wohl am besten können: schwimmen. Im nahe gelegenen Ozeanium von Chicago kam er erstmals in seinem noch kurzen Leben mit Wasser in Berührung. Das war aufregend – zumindest für „Pup 681“. Mit grossen Augen wird das Kleine zunächst rücklings in das Becken gelegt, wo es dann reaktionslos einfach nur im Kreis treibt. Dann: Pause – Zeit zum Verschnaufen. Beim zweiten Versuch treibt der Welpe zunächst erneut orientierungslos umher. Dann merkt er, dass er ja seine Beine benutzen kann. Sonst funktioniert diese Sache mit der Fortbewegung offenbar nicht. Auch den Kopf taucht er nun erstmals unter Wasser. Es dauert nicht lange, bis der Baby-Otter einfach nur noch „an Land“ möchte. Völlig erschöpft hechelt der Kleine die Rampe hoch, wo er von seinen menschlichen „Eltern“ empfangen wird. Diese müssen „681“ dann mit einem Handtuch trocken rubbeln. Noch bevor sich der Schwimm-Neuling selbst trocken putzen kann, schläft er ein.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: