Clever-News

Jordanien attackiert IS-Ziele

Die jordanische Luftwaffe hat nach der Ermordung eines ihrer Piloten neue Einsätze gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) geflogen. Jordanische Kampfjets haben Ziele der IS-Extremisten in der nordsyrischen Provinz Rakka bombardiert. Dies teilte die jordanische Armee mit. Dabei seien Waffendepots und Ausbildungslager der IS beschossen worden. „Alle Ziele“ seien zerstört worden. Die jordanische Armee erklärte weiter, ihre Einsätze so lange fortzusetzen, bis der IS „ausgerottet“ sei. Im gleichen Tonfall äusserte sich König Abdullah II. Dieser kündigte einen „gnadenlosen Krieg“ gegen die Extremisten an. Wellen der Abscheu über die Tötung des Piloten schwappten durch den Nahen Osten, eine Region, die seit Jahrzehnten mit Gewalt leben muss. In Moscheen, Cafés und auf den Strassen verurteilten Muslime die Brutalität der Terrormiliz und distanzierten sich entschieden von der gewalttätigen Auslegung des Islam durch den IS. Lange Zeit galt Jordanien inmitten der Turbulenzen in der Region als relativ stabil, doch in den vergangenen Jahren sind Tausende Kriegsflüchtlinge ins Land gekommen. Gleichzeitig flaute die inländische Wirtschaft ab. Jordanien kämpft mit sozialen Problemen wie einer hohen Arbeitslosigkeit junger Männer. Diese stellen ein potenzielles Ziel für die Rekrutierung durch den IS dar.

Jordanians-show-support-for-captured-pilot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: