Clever-News

Ölpest vor Kalifornien

Nach der Panne an einer Öl-Pipeline in Kalifornien (USA) ist die Ölpest vor der Küste von Santa Barbara schlimmer als zunächst angenommen. Durch den Bruch einer unterirdischen Pipeline vor der kalifornischen Küste sind nach Schätzungen mehrere Hunderttausend Liter Rohöl in den Pazifik geflossen. Laut der Küstenwache erstreckt sich ein 15 Kilometer breiter Ölfilm vor der Küste. Es werde mit Hilfe von Schiffen eingegrenzt und abgeschöpft. Von den betroffenen Strandabschnitten werde der verseuchte Sand weggeschaufelt. Verantwortlich ist die Ölfirma Plains All American Pipeline mit Sitz im texanischen Houston.

Verschmuzter Strand in Kalifornien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: