Clever-News

Türkei bombardiert Stellungen der IS und der PKK

Türkische Kampfjets sind erneut in den syrischen Luftraum eingedrungen und haben Stellungen der Terrormiliz IS angegriffen. Die Kampfjets griffen auch Lager der kurdischen Arbeiterpartei PKK im Nordirak an. Es ist das erste Mal, dass die Türkei Kurden im Norden des Irak attackiert, seit im Jahr 2013 ein Friedensabkommen zwischen Ankara und der Gruppe bekanntgegeben wurde. Eine offizielle Bestätigung gab es zunächst nicht. In Istanbul kam es bei Protesten gegen die IS-Miliz zu Zusammenstössen zwischen Demonstranten und der Polizei. Die Einsatzkräfte gingen mit Tränengas und Gummigeschossen gegen die Teilnehmer der Kundgebung vor. Diese verurteilten das Attentat in Suruç und warfen der Regierung vor, IS-Kämpfer in der Türkei zu tolerieren. Vergangenen Montag zündet ein mutmasslicher IS-Anhänger in der türkischen Grenzstadt Suruç eine Bombe und tötet 31 Menschen. Am Dienstag töten Anhänger der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK zwei türkische Polizisten. Am Donnerstag kommt es zu Gefechten mit dem IS im Grenzgebiet, bei denen ein türkischer Soldat stirbt.

A Turkish Air Force F16 war plane takes off from an air base during a military exercise in Bandirma of Balikesir province

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: