Clever-News

Bolivien verbietet Salzstreuer in Restaurants

Viel Salz gehört in bolivianischen Küchen einfach dazu. Gut für das Herz-Kreislauf-System ist das nicht. Die Regierung in La Paz will den exzessiven Salzkonsum der rund elf Millionen Bolivianer nun reduzieren. Restaurants dürfen deshalb nicht länger Salzstreuer auf ihre Tische stellen. Gastronomiebetriebe sollen zudem verpflichtet werden, den Gehalt von Salz und Zucker in ihren Gerichten anzugeben, kündigte der neue Verbraucherschutzminister Guillermo Mendoza an. Die Regierung macht Salz für die steigende Zahl von Menschen verantwortlich, die unter Bluthochdruck leiden. In Bolivien ist davon etwa jeder dritte Bürger betroffen. Bei 30 Prozent der Patienten bleibt der Befund, der zu Herz-Kreislauferkrankungen und im Extremfall zum Schlaganfall führen kann, wegen fehlender Kontrolluntersuchungen unentdeckt. Ob die Entfernung von Salzstreuern aus Restaurants zu einer signifikanten Verringerung des Salzkonsums und damit des Bluthochdrucks in der Bevölkerung führen kann, ist aber fraglich. Die verbreitete Gewohnheit, Speisen mit zu viel Salz zuzubereiten, hat längst die heimischen Küchen in Bolivien und in den meisten anderen Ländern Lateinamerikas erreicht.

Salzstreuer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: