Clever-News

China schafft neue Visastellen

Wenn Chinesinnen und Chinesen Ferien in der Schweiz machen wollen, müssen sie teils lange Reisen durch ihr riesiges Land unternehmen, um das nötige Visum zu bekommen. Bislang können nur sechs Visastellen, welche die Schweiz in verschiedenen chinesischen Städten betreibt, dieses Papier ausstellen. Bundespräsident Johann Schneider-Ammann kann der Schweizer Tourismusbranche nun eine frohe Botschaft verkünden: China hat in neun weiteren Städten Büros bewilligt, in denen chinesische Touristen Visa für die Schweiz beantragen können. Bundespräsident Johann Schneider-Ammann hatte bei seinem Staatsbesuch Anfang April dem chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang diesen Wunsch unterbreitet. Schon heute belegen Touristen aus China Rang zwei bei den Einreisen in die Schweiz – hinter Deutschland. Die Zahl der Schweiz-Besucher aus China hat sich innert sieben Jahren nahezu verzehnfacht, auf 1,1 Millionen im letzten Jahr. Diese Zahl kann nun, hofft der Bundespräsident, mit den neun zusätzlichen Visastellen nochmals deutlich erhöht werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: