Clever-News

Britisches Kabinett uneins über Brexit-Vorgehen

Erstmals nach der Sommerpause trommelt die britische Premierministerin Theresa May ihre Minister zusammen. In Chequers nahe London berät das britische Kabinett über das weitere Vorgehen in Sachen Brexit. Premierministerin Theresa May macht deutlich, dass der Brexit nicht über „die Hintertür“ abgewendet werden solle. Die Minister des Kabinetts sind uneins bei der Frage, ob Grossbritannien auch künftig uneingeschränkten Zugang zum EU-Binnenmarkt erhalten soll. Hintergrund des Streits: Um weiter vom EU-Binnenmarkt profitieren zu können, muss Grossbritannien die Personenfreizügigkeit akzeptieren. Sie ist im EU-Vertrag als eine von vier Grundfreiheiten festgelegt. Die Brexit-Befürworter tun sich damit aber schwer, da die Ablehnung der Personenfreizügigkeit doch eine der Kernforderungen des Wahlkampfs war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: