Clever-News

Waffenruhe in Syrien in Gefahr

Ein von der US-Koalition geführter Luftschlag auf Regierungstruppen in Syrien hat zum schweren Zerwürfnis zwischen den USA und Russland geführt. Bei einem Luftangriff auf vermeintliche IS-Kämpfer wurden mindestens 60 syrische Regierungssoldaten getötet und 100 weitere verletzt. Aktivisten sprechen mittlerweile gar von 90 Toten. Im UNO-Sicherheitsrat mutmasste Moskau, der Angriff könne vorsätzlich geführt worden sein. Die Waffenruhe hängt nun an einem seidenen Faden. Beim Treffen im UNO-Sicherheitsrat kam es deswegen nun zum Eklat. Russlands UNO-Botschafter Witali Tschurkin verliess die kurzfristig einberufene Dringlichkeitssitzung bei Ankunft seiner amerikanischen Kollegin Samantha Power. Zudem bezeichnete er den Angriff als möglicherweise gewollt. Russland und die USA wollten ursprünglich zu gemeinsamen Luftangriffen auf Extremistengruppen wie den IS übergehen. Doch nur, wenn die siebentägige Waffenruhe hält. «Wir wollen eine Reduzierung der Gewalt, wir wollen humanitären Zugang», sagte der Sprecher der USA. Erst danach werde das gemeinsame Kommandozentrum mit Russland aufgebaut.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: