Clever-News

EU schafft Roaming-Gebühren ab

Handy-Nutzer aus der EU müssen künftig keine Zuschläge mehr bezahlen, wenn sie in anderen Ländern der Union telefonieren – und zwar ohne zeitliche Begrenzung. Nach heftiger Kritik hat die EU-Kommission ihre Pläne für eine Beschränkung auf 90 Tage pro Jahr fallen gelassen. Ab Mitte nächsten Jahres sollen sich EU-Bürger beim Telefonieren mit ihrem Smartphone überall wie im Heimatland bewegen können, ohne zusätzliche Verbindungsgebühren bezahlen zu müssen. Der endgültige Vorschlag soll im Dezember angenommen werden. Zuvor sind Beratungen mit der europäischen Regulierungsbehörde BEREC, den EU-Staaten und weiteren Beteiligten wie Telekommunikations-Unternehmen geplant. Die Nutzung des kostenfreien Roaming müsse allerdings überwacht werden, um Missbrauch zu vermeiden, sagte EU-Kommissar Andrus Ansip. Kauft beispielsweise ein Deutscher eine lettische SIM-Karte und nutzt diese viel billigere Karte vorwiegend in Deutschland, kann der lettische Telekom-Anbieter einen Aufpreis verlangen. Schweizer, die in der Schweiz wohnen, profitieren nicht von der Abschaffung der Roaminggebühren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: