Clever-News

Gesetz gegen Steueroasen

Die britische Regierung will nach langem Zögern gegen Geldwäscherei und Steuerhinterziehung in ihren Überseegebieten vorgehen. Sie kündigte nun schärfere Transparenzregeln für die Inselterritorien an, die oftmals als Steuerparadiese genutzt werden. Mit der Ankündigung kam die Regierung den Forderungen des Parlaments und von Nichtregierungsorganisationen nach, die der Steuerflucht etwa mittels Briefkastenfirmen auf britischen Karibikinseln einen Riegel schieben wollen. Die mehrheitlich in der Karibik gelegenen Inseln – wie die Cayman Islands, Turks und Caicos und die Virgin Islands – müssen öffentlich zugängliche Register der wahren Eigentümer ihrer Briefkastenfirmen anlegen. Sie können dies freiwillig bis Ende 2020 tun, anschliessend werden sie dazu gezwungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: