Clever-News

Gemüse aus Marserde

Im Kinofilm „Der Marsianer“ rettet sich ein Astronaut vor dem Hungertod, indem er Kartoffeln auf dem Mars anbaut. Nun haben niederländische Forscher dieses Szenario in die Realität umgesetzt: Sie verwendeten einen künstlichen Boden aus Vulkansand, dessen chemische Eigenschaften denen vom Marsboden glichen. Darin säten sie unter anderem Tomaten, Salat und Erbsen an. Das Gemüse gedieh fast genau so gut wie in irdischer Erde. Allerdings enthalte der Boden Schwermetalle wie Arsen und Blei, die das Gemüse belasten. Dieses Problem soll nun gemäss den Forschern in einem weiteren Experiment behoben werden.

Mars

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: